Rattengift und Katze

 
   

Wichtiger Hinweis zu Rattengift und Katzen

Rattengift sollte niemals offen ausgelegt werden. Katzen sind sehr neugierige Tiere und würden frei liegendes Rattengift vielleicht fressen. Zwar enthält Rattengift in der Regel Bitterstoffe und daher würden Katze Rattengift nur probieren und nicht essen – aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Von daher Rattengift immer in den dazugehörigen Köderboxen auslegen. Somit können Katzen nicht an das Rattengift herankommen sondern nur die Ratten. Und bitte verwenden Sie keine Köderboxen aus Pappe – diese sind nicht wirklich sicher.

 

Sollte eine Katze doch einmal Rattengift fressen dann gehen Sie bitte so schnell wie möglich zum Tierarzt. Das Gegenmittel ist Vitamin K1 – im Regelfall hat dies jeder Tierarzt vorrätig.

 

 
<< zurück zur Übersicht "Rattengift"
leer

 
background