Rattengift auslegen

 
   

Wie legt man Rattengift richtig aus

Rattengift auslegen ist an sich nicht schwer, dennoch gilt es einige Grundregeln zu beachten: so sollte Rattengift niemals offen ausgelegt werden um die Vergiftung von anderen Tieren zu vermeiden. Daher wird Rattengift immer in sogenannten Köderboxen ausgelegt. Die Köderboxen sollten an den Laufwegen der Ratten, in der Nähe von Frass- oder Kotspuren aufgestellt werden.

Das ausgelegte Rattengift sollte etwa ein- bis zweimal in der Woche kontrolliert werden, wurde alles gefressen dringend nachlegen bis kein Befall mehr da ist. Finden Ratten eine neue Futterquelle wird ein Mitglied des Rudels zum Probieren vorgeschickt. Da Rattengift erst zeitverzögert wirkt, können die Ratten keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem ausgelegten Rattengift und den getöteten Ratten herstellen. Ist das ausgelegte Rattengift einmal als Futterquelle akzeptiert, werden auch die anderen Ratten aus dem Rudel das Rattengift fressen. Beim Auslegen von Rattengift im Außenbereich sollte man Köderblöcke verwenden, im Innenbereich kann man –muss aber nicht- auch mit Pastenködern arbeiten.

nach oben
<< zurück zur Übersicht "Rattengift"
leer

 
background