Warenkorb (0)

Siebenschläfer unter dem Dach [2]

Hallo!

Wir sind erfolgreich mich Apfel-, Pflaumen und Nutellatoast. zwinker Ran an den Picker in der Lebendfalle, halbe Stunde warten und schon ist einer drin. Und ratzfatz verputzen die das auch noch...
Dann müssen die Armen wenigstens nicht hungern auf der Fahrt zum Aussetzen.

Leider scheint es sich herumzusprechen, dass es bei uns leckeres Futterchen gibt, denn nach einer Woche Pause (7 hatten wir gefangen), fing das Theater wieder an.

Auf diesem Weg mal eine Frage: Diese Ultraschallgeräte - taugen die was? Falls ja, verscheuchen die dann auch Katzen ? traurig

31.08.2011 22:45


... 4 Monate später ...

Das die Siebenschläfer unter Artenschutz stehen habe ich auch schon mal gehört und das man den daher mit der Hilfe von Lebendfallen fangen muss. Mein Nachbar hatte auch mal Siebenschläfer im Dachboden seines Hauses und als er es dann ausgeräumt hat, weil er das Haus verkauft hat wurde das ganze auch ausgeräuchert. Deshalb ist mir die Methode mit dem Weihrauch auch nicht neu. Da muss man dann aber wirklich darauf achten, alle Schlupflöcher zu verschließen. Soweit ich mich erinnern kann hat das bei meinem Nachbarn gut geklappt. Hab von den neuen Eigentümer auf jeden Fall noch nichts gegenteiliges gehört.

05.01.2012 14:57


... 3 Monate später ...

Wir wissen garnicht, ob wir Siebenschläfer haben, wir haben zuerst vermutet, es seien Ratten. Wir haben unter der Dachschräge, hinter der Glaswolle, Kot und Urin gefunden. Lärm haben die Besucher eigentlich nicht gemacht, man hat zwar gehört, nachts, wenn es ganz leise war, das Geräusche wie Kratzen oder Rascheln aus der Dachschräge kamen, aber das war nicht sooo schlimm. Das Schlimmste ist der Gestank.
Kann das Jemand bestätigen, das Siebenschläfer stinken?
Wir wissen auch leider nicht, wo die Tiere rein kommen, sonst könnten wir ja díe Eingänge verschließen.

Woran erkennt man, das es Siebenschläfer sind, wenn man sie noch nie gesehen hat?

Wir haben dieses Problem schon seit ca. 10 Jahren, immer mal mit Unterbrechungen, mal war es da, mal nicht, dann wieder. Mittlerweile haben wir jedes Zimmer im Obergeschoss von innen geöffnet, gesäubert, gelüftet, und neue Glaswolle eingelegt, aber, es kommt immer wieder.

Ich verzweifle.

17.04.2012 18:33


Wir wissen garnicht, ob wir Siebenschläfer haben, wir haben zuerst vermutet, es seien Ratten. Wir haben unter der Dachschräge, hinter der Glaswolle, Kot und Urin gefunden. Lärm haben die Besucher eigentlich nicht gemacht, man hat zwar gehört, nachts, wenn es ganz leise war, das Geräusche wie Kratzen oder Rascheln aus der Dachschräge kamen, aber das war nicht sooo schlimm. Das Schlimmste ist der Gestank.
Kann das Jemand bestätigen, das Siebenschläfer stinken?
Wir wissen auch leider nicht, wo die Tiere rein kommen, sonst könnten wir ja díe Eingänge verschließen.

Woran erkennt man, das es Siebenschläfer sind, wenn man sie noch nie gesehen hat?

Wir haben dieses Problem schon seit ca. 10 Jahren, immer mal mit Unterbrechungen, mal war es da, mal nicht, dann wieder. Mittlerweile haben wir jedes Zimmer im Obergeschoss von innen geöffnet, gesäubert, gelüftet, und neue Glaswolle eingelegt, aber, es kommt immer wieder.

Ich verzweifle.

17.04.2012 18:34


Auch wir haben es wohl mit Siebenschläfern zu tun. Erstmals haben wir Sie im Herbst auf dem Dachboden gehört. Im Winter hat man Sie dann ganz selten in der Dachschräge gehört. Seit zwei Wochen gibt es jede Nacht "Siebschläferparty" auf dem Speicher. Sie spielen offensichtlich "Fangen". Letzte Nacht wurde ich dreimal geweckt. Seit ein Paar Tagen haben Sie nun einen Weg in die Decke gefunden. In die aufgestellte Lebendfalle sind Sie bisher nicht gegangen. Werde es jetzt mal mit anderem Köder in der Falle probieren. Auch Weihrauch werde ich probieren. Notfalls werde ich wohl einen Kammerjäger holen müsse.
Günter

20.04.2012 23:59


... 3 Monate später ...

Hallo!

Wir haben in unserem Freizeithäuschen (ausgebauter Getreidespeicher) auch die putzigen Gäste! Da wir 2 Katzen haben, dachten wir, die werden das schon erledigen! "Denkste" Die Siebenschläfer und die Katzen haben sich gegenseitig ignoriert! Weihrauch und Räucherstäbchen haben nur geholfen solange der Duft verströmt wurde, aber dann kam der Tipp vom Drogeristen! STEINÖL
Papierknäuel mit Steinöl tränken und dort hinlegen wo sie sich aufhalten! Diesen Geruch mögen sie gar nicht und sie suchen das Weite! Der "Gestank" vom Steinöl
hält auch sehr lange an, also reicht es wenn man 1x pro Woche die Knäuel erneuert. Im Frühjahr sollte man rechtzeitig vor Ende des Winterschlafes auch Steinölknäuel auflegen, damit die Siebenschläfer gar nicht auf die Idee kommen wieder ihr altes Domizil zu beziehen!
Alexandra

04.08.2012 10:05


auch wir haben es mit Tieren unterm Flachdach zu tun, leider wissen wir nicht welche.
Haben sich die Tiere von dem Steinöl vertreiben lassen ?

Klaus

04.08.2012 14:31


Hallo!
Wir haben uns jetzt auch eine Falle gekauft, allerdings scheint unser Siebenschläfer so schlau zu sein, das er da nicht reingeht. Wir haben es mit leckerersten Sachen versucht. Die Blaubeeren zerteilt davor, als "reinlocker" hat er auch brav genommen, aber innen die Sachen, die berührt er nicht.
Aber er scheint von der Falle begeistern, denn sie war schon zwei mal ausgelöst, allerdings ohne ihn drin. Wahrscheinlich turnt er munter auf der rum <grummel>.
Habt Ihr einen Tip wie man den Kerl dazu bringen kann brav reinzugehen, und dann erst die Falle auszulösen?
Bin echt verzweifelt, der wohnt direkt über dem Schlafzimmer! traurig
Vielen Dank und noch einen schönen Nachmittag,
Anne

13.08.2012 17:09


Hallo,

habe auch einen; überhaupt kein Problem, den mit einer Lebendfalle (Wippsystem) zu fangen. Habe ihn allerdings nicht weit genug weggebracht, nach 3 Tagen war er wieder da. Wieder gefangen. Ködertipp: Katjes Yoghurt Gums (yes, yes, yes!) Jetzt habe ich ihn ca 10 km weit hinter dem Mittellandkanal ausgesetzt, denke mal, das wird schwierig für ihn, da er sich erstmal eine geeignete Brücke suchen muß zwinker. Werde weiter berichten!
Hans

30.08.2012 10:49


Wir hatten die Siebenschläfer für 3Wochen mit Steinöl vertrieben, dann haben sich die Tierchen anscheinend an den "Gestank" gewöhnt und kamen wieder! Im Moment sind wir erfolgreich mit SALMIAKGEIST! Aber VORSICHT beim versprühen, Handschuhe anziehen und Luft anhalten! Lg. Alexandra

30.08.2012 20:56





CDA GmbH Koeder-Discount
Am Berghof 16, D-63477 Maintal
Telefon
Fax
E-Mail aet
http://www.koeder-discount.de/forum/siebenschlaefer-unter-dem-dach-t-1-2.html
background